© 2010 Beobachtologin Petitionsausschuss

„NOGO“ – Meine Petition für die Direktwahl des Bundespräsidenten wurde abgelehnt!

In einem Schreiben vom deutschen Bundestag teilte man mir mit: „Von einer Veröffentlichung Ihrer Eingabe wird abgesehen“.
Schade.
Nun gibt es als gar keine Möglichkeit mehr etwas zu tun, am 30. Juni werde ich und alle anderen vor vollendete Tatsachen gestellt. Mein Anruf beim Petitionsausschuss gab mir immerhin das Gefühl, dass die Frau, die dort arbeitet, es auch bedauert. Sie meinte, das Thema „Wahl des Bundespräsidenten durch das Volk“ wird es nicht als Petition geben. Es seien angeblich schon über 150 Vorschläge dazu eingereicht worden. Das Thema läuft wohl schon sehr lange. Doch so eine Entscheidung bedarf einer Änderung im Grundgesetz und, was noch wichtiger ist, einer politischen Mehrheit! Und die gibt es momentan nicht. Auf Deutsch: kein Interesse!

Also kann ich als Bürger nichts weiter tun – das ist mein Fazit aus dem gescheiterten Petitionsprojekt.

So wie ich auch bei der vielleicht größten menschengemachten Umweltkatastrophe aller Zeiten, dem Öl im Golf von Mexiko, nur hilflos zusehen kann. Doch eines kann ich tun: Ich kann hier darüber schreiben und das werde ich weiterhin machen.

Petitionsausschuss

Kopp Verlag

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird weder gespeichert noch veröffentlicht. Muss-Felder sind mit einem * markiert.

*
*

Du kannst diese HTML-Tags und -Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>